Trendsport Schneeschuhwandern

Schon mal was von Schneeschuhwandern gehört? Schneeschuhwandern wird im Volksmund auch „Schneestapfe“ genannt und ist der ultimative Trendsport, der Jahr für Jahr, mehr und mehr Anhänger findet. Es ist für Leute, die vielleicht nicht so gern Skifahren, aber auch für alle Anderen die neugierig auf neue Aktivitäten sind. Beim Schneeschuhwandern geht es im Tiefschnee mit […]

SchneeschuhwandernSchon mal was von Schneeschuhwandern gehört?

Schneeschuhwandern wird im Volksmund auch „Schneestapfe“ genannt und ist der ultimative Trendsport, der Jahr für Jahr, mehr und mehr Anhänger findet.

Es ist für Leute, die vielleicht nicht so gern Skifahren, aber auch für alle Anderen die neugierig auf neue Aktivitäten sind.

Beim Schneeschuhwandern geht es im Tiefschnee mit Schneeschuhen und Stöcken bergauf und bergab. Wer über diese Wandersportart lächelt, dem sei nur eines geraten – macht mit.

Das Handling der Schneeschuhe ist recht einfach, dank der daran befestigten Riemen können sie auf alle gängigen Schuhe angeschnallt werden.

Natürlich sollte dein Schuhwerk speziell für winterliche Wanderungen geeignet sein.

Wie leicht oder wie schwer du im Tiefschnee voran kommst, hängt von der Größe und vor allem Länge der Schneeschuhe ab. Diese werden nach dem jeweiligen Gewicht und der Größe des Läufers ausgesucht, sowie nach den vorhandenen Schneeverhältnissen. Je länger der Schneeschuh, umso weniger versinkst du im Schnee, umso leichter ist ein Vorankommen. Für mehr Sicherheit sorgen die Skistöcke mit extra großen Tellern.

Du wirst überrascht sein, es ist kein Spaziergang, es ist eine Herausforderung.

Warum ?
Bist du schon mal 200 m durch tiefen Schnee gestapft? Wenn ja, dann weißt du wie anstrengend es dabei werden kann und vor allem wie beschwerlich ein Vorankommen ist. So ähnlich ist es auch beim Schneeschuhwandern, nur läufst du bei dieser Wanderung nicht nur 200 m, hier gilt einige Kilometer zu schaffen.

Du bekommst ein Versprechen – es wird dir dabei so einiges an körperlicher Kondition abverlangt. Aber die Natur wird dich gebührend entschädigen.

Es ist zwar ein langsamer Sport, bei dem es nicht darum geht als erstes im Ziel zu sein, oder neue Rekorde aufzustellen. Aber hier geht es um mehr. Es geht ums Durchhalten, darum dran zu bleiben, nicht aufzugeben, und das ist teilweise viel schwerer.

Bevor du eine Schneeschuhwanderung beginnst, solltest du auf einige Dinge achten. Informiere dich über Lawinenstufen und Wetter, plane die Routen genau und denke auch an Pausen, und Einkehrmöglichkeiten, genauso wie an eine Notfallausrüstung.
Schließlich sollte man auf alles vorbereitet sein, was die Natur so bereit hält.

Hier findest du unsere Schneeschuhtouren.

Bewertung: 4.67/5. Aus 3 Bewertungen.
Bitte warten...